Gewalt & Mitgefühl 4

Künstler*innen aus den Bereichen Klangkunst, Bildende Kunst, Medienkunst, Fotografie und Wort beschäftigen sich mit der Chemie unserer Reaktionen, der Wahrnehmung von äußeren oder inneren Aktionen und der Brücke Privaten oder Politischen. Ortspezifische Installationen, Klangwerke und Konzepte werden in einer performativen Ausstellung zusammengefasst.

Weiterlesen »

Gewalt & Mitgefühl 3

„The Royal Wind Music“ wird zu Gast in Solingen sein und interaktive Klangkunst-Installation rahmen das Konzert. Mit einer Aufstellung von elf internationalen Musiker*innen bringen sie Repertoire des Goldenen Zeitalters der Polyphony auf die Bühne – und das alles auf der eindrucksvollsten Kollektion von Renaissanceblockflöten weltweit. Das Ensemble wurde 1997 von Paul Leenhouts gegründet und hat […]

Weiterlesen »

Gewalt & Mitgefühl 2

In uns und um uns herrscht Not, schreit alles nach sofortiger Aufmerksamkeit, nach Mitgefühl und am lautesten scheint die Gewalt. Wie wir als Individuum mit den Krisen unserer Gegenwart umgehen indiziert, wie empathisch wir als Gesellschaft sein können. Dazu lohnt es sich sowohl für das individuelle als auch das gesellschaftliche Wohlergehen den bioligischen und antropologischen […]

Weiterlesen »

Château d‘Eau V

Die LTS4 Künstler*innen definierten den Lichtturm als Sendeturm und Radio-Empfangsstation in einem. Klangperformances in verschiedensten Instrumentationen traten in einen Dialog mit dem Publikum und musikalische Audio Kommentare kreierten eine experimentelle Live Radioshow, die Raumgrenzen erweiternd. Profilierte den profilierten Improvisatoren NRW’s Heni Kim (Klarinette) und Florian Walter (Tubax, Saxophon) trafen auf junge Künstlerinnen, die durch einen […]

Weiterlesen »

Château d‘Eau I

Château d ‘Eau I bezieht sich auf den Turm der Winde des Architekten Toyo Ito. Am Tage ist die Architektur wachsam und sammelt Klänge, um diese der Umwelt als Lichtspiele bei Nacht wiederzugeben. Die visuelle Wiedergabe von einer windig tosenden Klangwelt wird in Kontrast gesetzt mit der Wiedergabe von in Klang umgesetzten Videos. Toyo Itos […]

Weiterlesen »

Château d’Eau II

Auf den Grenzen zwischen sakralen und profanen Klängen – eine Zeitbrücke bauend von Hildegard von Bingen zu Kabelbindern und Motoren. Musikerinnen mit alter wie neue Musik im Gepäck trafen auf Installations- und Performancekunst und gemeinsam kreierte das Trio eine ortsspezifische Performance mit Elementen Stravinskies, von Bingens und dem summen und rackern von zwanzig kleinen Arbeitstierchen […]

Weiterlesen »

Château d‘Eau IV

Die LTK4 Allstars führten ihr Programm der Neuesten Werke aus dem Jahr 2022 im Freien und um den Lichtturm herum auf. Die Vermischung der geordneten, musikalischen Strukturen mit den natürlichen Umweltgeräuschen sowie dem Tierpark nebenan war ein Pendant zu der spielerischen Vereinigung von akustischen und elektronischen Instrumenten innerhalb des Ensembles. Denn die Werke der LTK4Allstars […]

Weiterlesen »

Château d‘Eau III

Gemeinsam alleine wummernd. Verbunden verstreut knallend. Isoliert vereint summend.multipol feiern ihr Debüt mit der Soundperformance INSULÆ feat. SONAE. Schwingungen zwischen elektronischer Komposition und experimentellem Ambient erheben sich in einer Bühne von Marta Beauchamp und Graphiken von Bertrand Blanchard. multipol war mit Ihrem Projekt INSULAE zu Gast im LTS4 und erzeugte in einer eigenen Art silent […]

Weiterlesen »

Château d’Eau VI

EIN MENSCH IST KEINE FACKEL eine Soundinstallation von Kruxx Konzept und Komposition: Elsa Weiland, Joseph Baader, Vincent Stange „Ein Mensch ist keine Fackel“ vom Kollektiv Krux eröffnet einen Diskurs über (Un)Sichtbarkeit von Menschen in einer Gesellschaft und das damit einhergehende Finden der eigenen (politischen) Stimme. In der Bearbeitung fokussiert sich die Installation auf das polarisierende […]

Weiterlesen »

Gewalt & Mitgefühl 1

Wir entdeckten musikalische Installationen und vernetzende Klänge inmitten der Dauerausstellung des Deutschen Klingenmuseums. Durch das Kontrastmittel „Klang“ empfanden wir Gehirnwindungen und Synapsen zwischen Aktion und Reaktion nach. Zitate von Gandhi in Snare-Drums brachten Salzsteine und Granulat in Bewegung – Trompete und Schlegel bearbeiteten flüchtende und marschierende Holzschuhe – audio-reaktive Glühbirnen erleuchteten scharfe Messer und beeindruckende […]

Weiterlesen »
Dialektik 5 : FLUIDITY X ARRYTHMIA LTS4 Postcard

FLUIDITY X ARRYTHMIA

Von Oktober bis November sammelte das LTS4 fünf lichtbasierte Installationen und Lichtskulpturen über einen Open Call. Gebeten wurde um eine anonymisierten Einreichung der Werke, da die Jury bestehend aus Christa Berger (Solinger Kunstverein e.V.), Rochus Aust (Kurator LTK4) und Verena Barié (Kuratorin LTS4) die Entscheidung für die auszustellenden Werke allein auf der Grundlage des künstlerischen […]

Weiterlesen »
Dialektik 4 GAS X LIGHTING LTS4 Postcard

GAS X LIGHTING

Das Künstlerduo VBMP lädt ein zum Grenzgang zwischen Wahnsinn und Fantasie – denn die Realität ist längst außer Reichweite. In einem experimentellen Stationendrama desorientiert sich das Publikum in einem Netz, manifestiert und manipuliert durch Klang und Szene.  Diesmal dreht sich der Spieß, und wir bewandern den Lichtturm von oben nach unten, tauchen stetig tiefer ab […]

Weiterlesen »
Dialektik 3 : LOUD X SPEAKERS Postcard LTS4

LOUD X SPEAKERS

„Es war so schön, dass man seine eigenen Gedanken hören konnte.“  Wir besinnen uns auf das Leise, reduzieren auf das Nötige und spielen mit erleuchtenden Worten und verheißungsvollem Leuchten. Klänge für Lautsprecher und laute Sprecher referieren über Dominanz, Erfolg und Ambition während drei junge Künstler*innen ihren Weg nach oben bahnen.  Der Lichtturm wird zur Diskussionsplattform […]

Weiterlesen »
Postcard Dialektik 02 LTS4

SUBMARINE X SOLAR ZEPPELIN

Mit installative Narrationen, reflektierende Unterwasserwelten und schwebende Lichtgebilde brachten die vier Künstler*innen die Architektur des Lichtturms zum Schwingen. An den Grenzen von Klang-, Licht- und Bildender Kunst arbeitend, lud die imaginäre Mannschaft eines ge-crashten U-Boots zur Sichtung der Gedankengebäude ein; oder eben von dem, was eventuell übrig geblieben wäre. Das Publikum folgte der Crew einmal von […]

Weiterlesen »
Postcard Dialektik 01 RationalxWorld LTS4

RATIONAL x WORLD

Der experimentelle Kurzfilm ANSAGE ENDE ist eine künstlerische Reflexion über die Auseinandersetzung mit der Welt. Dieser hybride Film verbindet Spiel- und Dokumentarfilm, Musik und Text und fordert einen kollektiven und aktivistischen Umgang mit der Klimakrise. Zischen, Drohnen, Kühe, Schlingen, Frösche, Kettensägen, Grabmaschinen, antikapitalistische Parolen; Verena Barié, Gerri Jaeger und Sjoerd Leijten weben einen improvisierten Soundtrack […]

Weiterlesen »
To top